Aktuelle Meldungen

Damen-Auswahl aus Hessen macht Titelverteidigung perfekt

16.05.2017 - News Fachbereich RBB

Knapper 63:54 Erfolg im Finale gegen das Team aus Bayern

Team Hessen ist deutscher Meister 2017 im Rollstuhlbasketball der Damen. In einem spannenden Finale gegen das Team aus Bayern setzten sich Marina Mohnen und Co. am Sonntag knapp mit 63:54 (29:25) durch und fuhren auf dem Parkett des Skywheeler Domes in Frankfurt die Titelverteidigung nach Hause.

Beide Finalisten überzeugten bereits in der Vorrunde bzw. im Halbfinale und zogen ungeschlagen ins Endspiel um die deutsche Meisterschaft ein. Das Team aus Bayern blieb dabei am Freitag bzw. Samstag gegen die Mannschaften aus Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz, Hamburg und NRW schadlos. Die Damen aus Hessen setzten sich ungefährdet gegen die Auswahl aus Malmö, NRW und Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz durch.

In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels lieferten sich die beiden Finalisten aus Bayern und Hessen dann am Sonntag über vier Viertel hinweg ein hochkarätiges Duell auf Augenhöhe, aus welchem das Team von Headcoach Anna-Maria Müller am Ende als Sieger vom Platz rollte und die begehrte Trophäe in die Höhe strecken durfte. Das Team Bayern sicherte sich damit nach 2016 zum zweiten Mal in Folge die Vize-Meisterschaft.

Im Rahmen der feierlichen Siegerehrung wurde abschließend auch das von den Coaches gewählte All-Start Team der Damen gefeiert. Mareike Miller (Team BRSNW), Marina Mohnen (Team Hessen), Laura Fürst (Team Bayern), Catharina Weiß (Team BaWü/RLP) und Nagasaki Brown Ali (Team Malmö) wurden zu den wertvollsten Spielerinnen des Turniers gewählt und durften sich über eine Auszeichnung freuen. Mareike Miller setzte sich mit insgesamt 110 erzielten Treffern zusätzlich die Krone der Topscorerin auf.

Eine besondere Premiere durften dieses Jahr die Fans genießen, die von zu Hause aus das Turnier verfolgten. Denn erstmals ist es gelungen, das Finale via Livestream auf die heimischen Bildschirme zu übertragen und ein Mitfiebern über das Internet zu ermöglichen. Darüber hinaus ist dem Ausrichter-Team um Pierre Fontaine eine runde Veranstaltung mit jeder Menge Einsatz und Leidenschaft gelungen, welches Fans, Zuschauer und auch die Mannschaften mit Blick auf den Anfang Juni stattfindenden World Super Cup an gleicher Wirkungsstätte freuen lässt.

Foto: Harald Appel