Aktuelle Meldungen

Deutsche U23 hat gegen Großbritannien das Nachsehen

11.06.2017 - News Team Germany U22 männlich Fachbereich RBB

60:49 Niederlage im dritten Spiel der Gruppenphase

(tf) Die deutschen U23 Junioren mussten an Tag drei bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Toronto erstmals Federn lassen. Gegen Großbritannien muss sich das Team von Headcoach Peter Richarz nach 40 Minuten mit 60:49 (13:14/23:29/40:42) geschlagen geben. Bester Werfer in den Reihen der deutschen Farben wurde Matthias Güntner mit insgesamt 13 Punkten.

Dabei sah sich das Team Germany von Beginn der Partie an einer aggressiven Ganzfeldpresse der Brite gegenüber, die die jungen Wilden jedoch gut zu umspielen wussten. Trotz wenig Optionen auf leichte Würfe und einigen glücklosen Versuchen unter dem Korb trotze die Auswahl von Peter Richarz gekonnt dem intensiven Spiel und kam nach anfänglichem 4 Punkte Rückstand (8:4 Min 5) über das 10:9 (Min 8) durch Nico Dreimüller wieder auf Schlagdistanz. Ein Buzzerbeater des Bonners Marcel Gerber von kurz hinter der Mittellinie markierte den ersten Wendepunkt der Partie zur knappen 14:13 Führung nach dem ersten Viertel. Mit einem 7:0 Lauf zu Beginn des zweiten Viertels und einer nun stark stehenden Verteidigung setzte sich das Team Germany über das 15:22 (Min 16) dann mit dem 17:26 (Min 18) erstmals bis auf neun Punkte ab. Lediglich Jake Robinson hielt auf Seiten der Briten noch einmal dagegen und verkürzte bis zur Halbzeitpause auf 23:29.   

Im dritten Viertel entwickelte sich dann eine Partie auf Augenhöhe, in der es der deutschen U23 Auswahl nicht gelingen wollte, sich entscheidend von den Reds abzusetzen. Diese kamen ihrerseits nun besser ins Spiel und schnupperten beim 31:34 (Min 23) und wenig später beim 40:42 kurz vor Ende des dritten Viertels schon knapp am Ausgleich.  Das Team Germany mobilisierte nochmals alle Kräfte und konterte die Schlussoffensive der Kontrahenten mit einem 5:0 Lauf und dem 49:44. Doch nun schien die gegnerische Reuse wie zementiert und die deutschen Junioren gerieten beim Stand von 50:49 (Min 5) erstmals seit Spielbeginn in den Rückstand. Das Momentum auf ihrer Seite, zogen die Briten nun davon. Mit 2,5 Minuten verbleibender Zeit auf der Uhr hatte sich die anfängliche 9 Punkte Führung nun in einen 5 Punkte Rückstand aus Sicht der deutschen Junioren gewandelt, den es nicht mehr zu egalisieren gelang.

„Das war über 35 Minuten ein richtig geiles Spiel von uns. Schade, dass wir uns am Ende nicht belohnen konnten. Wir haben es den Briten mit unserer aggressiven Verteidigung sehr schwer gemacht, aber leider nicht den Lohn für unsere Arbeit bekommen. Jetzt blicken wir nach vorne und freuen uns auf die nächsten Aufgaben in der Vorrunde “ lobt Peter Richarz sein Team nach der Schlusssirene.

Bereits am heutigen Sonntag wartet mit Frankreich um 10 Uhr (16 Uhr MESZ) ein weiterer Hochkaräter auf die deutschen Junioren.     

Deutschland: Matthias Güntner (13), Marvin Malsy (10), Nico Dreimüller (8/2), Marcel Gerber (7/1), Leon Ole Schöneberg (6), Christopher Huber (4), Oliver Jantz (1), Dominik Vogt, Lukas Jung, Patrick Dorner, Alexander Budde, Urs Rechsteiner

Großbritannien: Greg Warburton (20), Jake Robinson (17), Jack Perry (10), Ben Foxo (9), Lee Fryer (2), Lewis Edwards (2), Jim Palmer, Billy Bridge, Sam Mack, Peter Cusack, James MacSorley, Nat Pattinson

Spielplan der deutschen U23 Auswahl

Donnerstag, 8.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                    

Deutschland

Südafrika

89:24

Freitag, 9.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                             

Deutschland

USA

75:51

Samstag, 10.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                        

Großbritannien

Deutschland

60:49

Sonntag, 11.Juni 2017, 10 Uhr (16 Uhr MESZ)                                                        

Deutschland

Frankreich

 

Montag, 12.Juni 2017, 8 Uhr (14 Uhr MESZ)                                                           

Japan

Deutschland

 

Kader der deutschen U23 Auswahl

Alexander Budde      2000    3.5       Hannover United II

Nico Dreimüller         1997    2.0       RSV Lahn Dill

Patrick Dorner          1998    3.5       Sabres Ulm

Marcel Gerber           1996    2.5       ASV Bonn

Matthias Güntner       1998    4.5       Rhine River Rhinos

Christopher Huber     1995    1.0       RSV Lahn Dill

Oliver Jantz                1998    2.0       Hannover United

Lukas Jung                 1995    1.0       Rhine River Rhinos

Marvin Malsy               1997    3.0       RSB Thuringia Bulls

Urs Rechsteiner          1999    2.0       Sabres Ulm

Leon Ole Schöneberg 1996    4.5       RSKV Tübingen

Dominik Vogt               1996    2.5       Rolling Chocolate Heidelberg

Headcoach: Peter Richarz
Co-Trainer: Benjamin Ryklin
Teamärztin: Dr. Petra Michel-Leutheuser
Teambetreuerin: Jutta Retzer
Teammanager: Günther Mayer
Physiotherapeut: Uwe Geiselmann
Techniker: Wolfgang Böhme

Fotocredit: Christiane Renner