Aktuelle Meldungen

Nachwuchs-Trainer absolvieren erfolgreichen Lehrgang

14.08.2017 - News Fachbereich RBB

6 Tage Kompakt-Programm im rheinland-pfälzischen Altenkirchen

Die Trainer-B-Ausbildung fand in diesem Jahr in einem Kompakt-Lehrgang über 6 Tage statt. Zum ersten Mal initiierte der Fachbereich Rollstuhlbasketball diese Art der Umsetzung. Die Lehr- und Trainerkommission unter der Leitung von Peter Richarz wollte mit diesem Konzept die Fortbildung von Trainern intensiver aber dennoch zeitsparender organisieren.

Im Zuge der Anmeldung bemerkte man den weitestgehend unbekannten Ort Altenkirchen im Formular. Diese kleine, ca. 6000 Einwohner starke Stadt im Nordwesten des Westerwaldes stand bisher nicht auf der Fortbildungslandkarte des DRS.  Im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze war jedoch eine umfangreiche, barrierefreie und qualitativ hochwertige Unterbringung der Trainer garantiert. So gibt es vor Ort, bisher einzigartig in Deutschland, Mottozimmer. Vom Reit-, Surf- und Tenniszimmer bis hin zu einem angegliederten Schwimmbad und einer Sporthalle blieben bei den Teilnehmern keine Wünsche offen.  Betreut wurden die Trainer von Oliver Jokisch, den viele als Hallensprecher des Bundesligisten Hannover United in Erinnerung haben. Oliver Jokisch ist außerdem Mitarbeiter der christlichen non-profit Sportorganisation "Sportler rufen Sportler", kurz SRS, die ebenfalls in Altenkirchen ansässig ist. "Er stand uns in jeder Sekunde mit Rat und Tat zur Seite", kommentierten die angehenden C-Trainer dankbar.

Ein weiterer Fakt, der die Fortbildung zu einer gelungenen Veranstaltung werden ließ, war, dass zeitgleich die A-Nationalmannschaft der Herren unter der Leitung von Bundestrainer Nicolai Zeltinger ein Trainingscamp abhielt. So konnte neben allen umfangreichen theoretischen Inhalten sehr praxisbezogen gearbeitet werden. Fester Bestandteil während der Fortbildung war unter anderem, Analysen von Spielern, Spielzügen und taktischen Methoden in der Halle und am praktischen Beispiel durchzuführen. Zudem bot sich dadurch die Möglichkeit, dem Trainerstab der Nationalmannschaft, der extra Assistant Coach Paul Bowes aus Kanada einfliegen ließ, bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Ein großer Teil der Fortbildung war die Förderung und Entwicklung junger Talente gewidmet. Nachwuchsarbeit ist und wird auch künftig ein wesentlicher Bestandteil der Trainerarbeit in Deutschland sein. Passend dazu waren neben den Spielern des A-Kaders auch Nachwuchsspieler aus der U23-Nationalmannschaft von Peter Richarz eingeladen. Die umfangreiche Betreuung von Athleten beinhaltet auch die athletischen Trainingsmöglichkeiten, die in der Fortbildung durch Referent Dirk Lösel sehr ausführlich aufgezeigt wurden. Im Rahmen des neu entwickelten Athletik-Tests durften auch die Trainer ordentlich schwitzen. Dafni Bouzikou, Sportpsychologin des Team Germany, gab zudem einen Einblick in die Thematiken der Gruppendynamik. Abschließend durften die Nachwuchs-C-Trainer, die aus Landeskader-Trainern und Verantwortlichen der Nationalmannschaften bestanden, ihre Prüfung mit den anwesenden Spielern des Team Germany durchführen. Die Teilnehmer blicken gemeinsam mit der Lehr- und Trainerkommission Rollstuhlbasketball auf eine gelungene Woche im Westerwald zurück, in der viel Wissen vermittelt werden konnte und viel Austausch unter den Coaches stattfand.