Aktuelle Meldungen

Zweiter Streich für deutsche U23

10.06.2017 - News Team Germany U22 männlich Fachbereich RBB

75:51 Erfolg über Geheimfavorit USA

(tf) Die deutsche U23 Nationalmannschaft nimmt bei den Weltmeisterschaften im kanadischen Toronto Fahrt auf. Im zweiten Spiel der Gruppe B gelingt gegen den Titelaspiranten USA ein souveräner 75:51 (21:14/38:26/56:34) Erfolg, bei dem vor allem eine starke Defensivleistung den Ausschlag gab. Player of the Game und Topscorer für Deutschland wurde Matthias Güntner mit 17 erzielten Punkten.

Ab Minute 1 der Partie gegen den für viele gehandelten Favoriten auf den Titel agierte das Team von Headcoach Peter Richarz defensiv wie offensiv hellwach. Vor allem Nico Dreimüller erwischte die gegnerische Defense in der Anfangsphase mit 7 der bis dato 9 erzielten Treffer (9:2 nach 3 Minuten) eiskalt. Mit jeder Menge Druck und Aggressivität in der Verteidigung zwangen die jungen Wilden die US-Boys immer wieder zu Ballverlusten und ließen in der eigenen Zone kaum freie Schussoptionen zu. Über das 15:6 (Min 6) gelang es der deutschen Mannschaft, sich durch schöne Offensiv-Aktionen und dem 26:16 (Min 13) erstmals zweistellig abzusetzen. War es am Anfang das Duo Dreimüller und Schöneberg, dass die offensiven Akzente setzte, war mit Mitte des 2.Viertels das Parkett für den Wiesbadener Matthias Güntner eröffnet, der nahtlos weiter punktete. Beim Stand von 38:26 und einer 12 Punkte Führung auf der Habenseite rollte die deutsche U23 in die Halbzeitpause.

Zurück auf dem Feld setzte die deutsche Mannschaft dort an, wo sie mit Ende der ersten Halbzeit geendet hatte und überrollte das Team aus den Vereinigten Staaten erneut mit einem 6:0 Lauf zum 44:26 (Min 22). Zwar bot sich dem Team USA zwischenzeitlich die Chance, den Rückstand bis auf 10 Punkte zu verkürzen, doch das Team Germany hatte auf die kurze Gegenwehr die passende Antwort parat und legte offensiv nochmal einen Gang zu. Mit dem 54:34 (Min 29) und der 20 Punkte Führung im Gepäck stellte man bereits im dritten Viertel die Weichen für den am Ende ungefährdeten Sieg, den die Junioren im vierten und letzten Viertel souverän nach Hause fuhren.

„Starkes Spiel von unserer U23. Unser Konzept ist voll aufgegangen und wir konnten die USA richtig dominieren. Wir hatten auch dieses Mal wieder die Möglichkeit, alle Line Ups aufs Feld zu schicken, die wir benötigen. Ich bin sehr stolz auf die Jungs. Wir machen jetzt den nächsten Schritt und dann schauen wir mal, was am Ende dabei raus kommt“ lobt ein sichtlich zufriedener Peter Richarz das Spiel seiner Schützlinge.

Mit Großbritannien wartet am heutigen Samstag um 16 Uhr (21 Uhr MESZ) bereits die nächste Herausforderung auf das junge Team Germany.

Deutschland: Matthias Gütner (17), Leon Ole Schöneberg (16), Marvin Malsy (12), Nico Dreimüller (11/1), Marcel Gerber (6), Dominik Vogt (4), Oliver Jantz (10), Lukas Jung (3), Patrick Dorner (2), Alexander Budde (2), Christopher Huber, Urs Rechsteiner

USA: Kyle Gribble (18), Marshall Lindsay (14), Jeromie Meyer (12), Fabian Romo (4), John Schwartz (2), Joseph Underwood (1), Chayse Wolf, Tyler Malone, Collin Evans, Mark Krenz, Drew Selz

Spielplan der deutschen U23 Auswahl

Donnerstag, 8.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                    

Deutschland

Südafrika

89:24

Freitag, 9.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                             

Deutschland

USA

75:51

Samstag, 10.Juni 2017, 15 Uhr (21 Uhr MESZ)                                                        

Großbritannien

Deutschland

 

Sonntag, 11.Juni 2017, 10 Uhr (16 Uhr MESZ)                                                        

Deutschland

Frankreich

 

Montag, 12.Juni 2017, 8 Uhr (14 Uhr MESZ)                                                           

Japan

Deutschland

 

Kader der deutschen U23 Auswahl

Alexander Budde      2000    3.5       Hannover United II

Nico Dreimüller         1997    2.0       RSV Lahn Dill

Patrick Dorner          1998    3.5       Sabres Ulm

Marcel Gerber           1996    2.5       ASV Bonn

Matthias Güntner       1998    4.5       Rhine River Rhinos

Christopher Huber     1995    1.0       RSV Lahn Dill

Oliver Jantz                1998    2.0       Hannover United

Lukas Jung                  1995    1.0       Rhine River Rhinos

Marvin Malsy                1997    3.0       RSB Thuringia Bulls

Urs Rechsteiner          1999    2.0       Sabres Ulm

Leon Ole Schöneberg 1996    4.5       RSKV Tübingen

Dominik Vogt               1996    2.5       Rolling Chocolate Heidelberg

Headcoach: Peter Richarz
Co-Trainer: Benjamin Ryklin
Teamärztin: Dr. Petra Michel-Leutheuser
Teambetreuerin: Jutta Retzer
Teammanager: Günther Mayer
Physiotherapeut: Uwe Geiselmann
Techniker: Wolfgang Böhme